zurück
 

Umschlingungs-Hysteresebremsen werden zur Egalisierung von Drahtzugschwankungen
und zum Zugaufbau von Drähten z.B. vor der Verseilung verwendet.

 

  Typ WA HB50-60-20

Stromerregte Hysteresebremse einstellbar max. 0,35 Nm
Umschlingungsrolle Lauffläche Stahl geh. Ø 60 mm
Positionsrollen Ø 20 mm, Lauffläche Keramik
Anwendung für Einzeldraht und Vielfachdraht,
die Drahtzüge sind einstellbar bis max 12 N

 

Typ WA 523-100-40

Hysteresebremse einstellbar max. 1,36 Nm
Umschlingungsrolle Lauffläche Keramik Ø 100 mm
Positionsrollen Lauffläche Keramik Ø 40 mm
Anwendung vorzugsweise für Vielfachdrähte

 

 

Typ WA 663-150-50

Hysteresebremse einstellbar max. 7,8 Nm
Umschlingungsrolle Lauffläche Stahl geh. Ø 150 mm
Positionsrollen Lauffläche Keramik Ø 50 mm
Anwendung vorzugsweise für Einzeldrähte

 

 

Typ WA 663-140-80

Hysteresebremse einstellbar max. 7,8 Nm
Umschlingungsrolle Lauffläche Stahl Ø 140 mm
Positionsrollen Stahl Ø 80 mm
Anwendung für Drähte und Kabel Züge bei Drähten max. 60 N
Maximaler Kabel Ø 8 mm

 

  . Typ WA5 655-98

Hysteresebremse einstellbar max. 0,52 Nm, 5 Umschlingungsrollen Al-keramikbeschichtet oder Edelstahl Ø 98 mm, Anwendung für Drähte und Kabel, Züge bei Drähten max. 20 N
 
  . Typ WA5 523-123

Hysteresebremse einstellbar max. 1,36 Nm, 5 Umschlingungsrollen Al-keramikbeschichtet oder Edelstahl Ø 123 mm, Anwendung für Drähte und Kabel, Züge bei Drähten max. 25 N
 
   

 

Andere Einheiten auf Anfrage

 
  zurück
mobac GmbH · Kieler Str. 23· D-24247 Mielkendorf · Tel. +49 (0)4347 90477-0 · Fax +49 (0)4347 90477-10 · info@mobac.de